BÜCHER

Bücher

ESSAYS & INTERVIEWS

  • Auf den Spuren der Zürcher Krawattenindustrie

    Ein Spaziergang durch Zürich, einst Zentrum der Seidenindustrie. Mit Kurt Bächlin, der ein Leben lang seidene Krawattenstoffe in den USA, in Australien, Asien und in ganz Europa verkauft hat. In: Die Krawatte. Eine Rundumgeschichte. Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Scheidegger & Spiess, Zürich 2014

  • Weder Stadt noch Land – Was nun?

    Weder Stadt noch Land – Was nun?

    Ein Blick vom Bachtel mit dem bekannten deutschen Stadtplaner Thomas Sieverts, der sich bereits in den 1960er Jahren mit dem Thema Agglomeration beschäftigte und den Begriff der «Zwischenstadt» prägte. Ein Essay zum Wandel der Agglomeration zwischen Zürich und Rapperswil. In: Heimatspiegel, Zürcher Oberländer, März 2011
  • Aggloasen- eine Vision

    Aggloasen- eine Vision

    Drei Interviews zur Zukunft der Agglomeration: mit Thomas Sieverts; mit den beiden Politologen Daniel Kübler und Larisa Plüss und mit dem Architekten Martin Schneider. In: Aggloasen. Impulse für die Agglomeration am Fusse des Bachtels. ETH Wohnforum – ETH Case (Hrsg.), Hier und Jetzt, Baden 2011
  • Von Abraham bis Zumsteg

    Von Abraham bis Zumsteg

    Wenn das Firmenarchiv fehlt, sind die Zeitzeugen gefragt. Ein historischer Überblick zur Geschichte der Firma Abraham. Ein Essay mit Zwischenräumen zum Haus, das für die Haute Couture in Paris die schönsten Stoffe entworfen hat. In: Soie pirate. Band 1, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Scheidegger & Spiess, Zürich 2010.
  • Keiner zu klein, um Kunde zu sein

    Keiner zu klein, um Kunde zu sein

    Eine lange Unterhaltung mit Georg Rhonheimer zu Paris, dem einstigen Zentrum der Mode; und wie er mit seinen Koffern und Stoffen die ganze Welt bereist hat. In: Soie pirate. Geschichte der Firma Abraham, Band 1, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich 2010
  • Ein Selfmademan in Seide

    Ein Selfmademan in Seide

    Mit dem 90 Jährigen Rudolf Moser zu Fuss unterwegs von der Fraumünster- über die Börsenstrasse an den Paradepatz. Ein Essay zur Geschichte von Adolf Grieder, der mit einem Stoffladen ganz klein angefangen und mit dem Seiden-Grieder am Paradeplatz die erste Adresse für Seide etabliert hat. NZZ 25.11.2005
  • Maid of Cotton

    Maid of Cotton

    Ein Fräulein für den Krieg der Stoffe. Ein Essay zur Werbestrategie der amerikanischen Baumwollindustrie und wie die «Maid of Cotton» 1957 die Schweiz eroberte, sich gegen die Seide in Szene setzte und die Baumwolle gegen die neuen synthetischen Stoffe verteidigte. In: «Der Bund», 4.12.2004
  • Museum der Zukunft

    Museum der Zukunft

    Zwei Überseecontainer durchqueren am Anfang des neuen Jahrtausend die Nordwestschweiz und sammeln Bilder, Geschichten und Objekte für das Museum der Zukunft. Ein Reisebericht am Rand des Jubiläums «600 Jahre Basel und Eidgenossenschaft» In: Daniel Hagmann (Hg); Das Museum der Zukunft, Basel 2001

ESSAYS & INTERVIEWS

  • Auf den Spuren der Zürcher Krawattenindustrie

    Ein Spaziergang durch Zürich, einst Zentrum der Seidenindustrie. Mit Kurt Bächlin, der ein Leben lang seidene Krawattenstoffe in den USA, in Australien, Asien und in ganz Europa verkauft hat. In: Die Krawatte. Eine Rundumgeschichte. Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Scheidegger & Spiess, Zürich 2014

  • Weder Stadt noch Land – Was nun?

    Weder Stadt noch Land – Was nun?

    Ein Blick vom Bachtel mit dem bekannten deutschen Stadtplaner Thomas Sieverts, der sich bereits in den 1960er Jahren mit dem Thema Agglomeration beschäftigte und den Begriff der «Zwischenstadt» prägte. Ein Essay zum Wandel der Agglomeration zwischen Zürich und Rapperswil. In: Heimatspiegel, Zürcher Oberländer, März 2011
  • Aggloasen- eine Vision

    Aggloasen- eine Vision

    Drei Interviews zur Zukunft der Agglomeration: mit Thomas Sieverts; mit den beiden Politologen Daniel Kübler und Larisa Plüss und mit dem Architekten Martin Schneider. In: Aggloasen. Impulse für die Agglomeration am Fusse des Bachtels. ETH Wohnforum – ETH Case (Hrsg.), Hier und Jetzt, Baden 2011
  • Von Abraham bis Zumsteg

    Von Abraham bis Zumsteg

    Wenn das Firmenarchiv fehlt, sind die Zeitzeugen gefragt. Ein historischer Überblick zur Geschichte der Firma Abraham. Ein Essay mit Zwischenräumen zum Haus, das für die Haute Couture in Paris die schönsten Stoffe entworfen hat. In: Soie pirate. Band 1, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Scheidegger & Spiess, Zürich 2010.
  • Keiner zu klein, um Kunde zu sein

    Keiner zu klein, um Kunde zu sein

    Eine lange Unterhaltung mit Georg Rhonheimer zu Paris, dem einstigen Zentrum der Mode; und wie er mit seinen Koffern und Stoffen die ganze Welt bereist hat. In: Soie pirate. Geschichte der Firma Abraham, Band 1, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.), Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich 2010
  • Ein Selfmademan in Seide

    Ein Selfmademan in Seide

    Mit dem 90 Jährigen Rudolf Moser zu Fuss unterwegs von der Fraumünster- über die Börsenstrasse an den Paradepatz. Ein Essay zur Geschichte von Adolf Grieder, der mit einem Stoffladen ganz klein angefangen und mit dem Seiden-Grieder am Paradeplatz die erste Adresse für Seide etabliert hat. NZZ 25.11.2005
  • Ein Selfmademan in Seide

    Ein Fräulein für den Krieg der Stoffe. Ein Essay zur Werbestrategie der amerikanischen Baumwollindustrie und wie die «Maid of Cotton» 1957 die Schweiz eroberte, sich gegen die Seide in Szene setzte und die Baumwolle gegen die neuen synthetischen Stoffe verteidigte. In: «Der Bund», 4.12.2004
  • Ein Selfmademan in Seide

    Zwei Überseecontainer durchqueren am Anfang des neuen Jahrtausend die Nordwestschweiz und sammeln Bilder, Geschichten und Objekte für das Museum der Zukunft. Ein Reisebericht am Rand des Jubiläums «600 Jahre Basel und Eidgenossenschaft» In: Daniel Hagmann (Hg); Das Museum der Zukunft, Basel 2001

MARTIN WIDMER

Home
Autor und freischaffender Historiker seit 2017. Zuvor war ich als Co-Verleger bei Hier und Jetzt, Verlag für Kultur und Geschichte tätig. Als Autor veröffentlichte ich in den letzten Jahren verschiedene Publikationen und diverse Beiträge. Als freischaffender Historiker habe ich mit Partnern zehn Jahre lang Jubiläumsprojekte für die Kantone ZH, BS und BL sowie für die Hochschule für Soziale Arbeit Zürich und das Schweizerische Sozialarchiv geplant und durchgeführt.

1991 brachte ich das Projekt „Grabe wo du stehst“ von Schweden in die Schweiz und habe mit Kindern und Erwachsenen im wahrsten Sinn des Wortes Geschichte ausgegraben: Zuerst die Geschichte der ehemaligen Seidenweberei Rosenberg im Tösstal, zusammen mit Ralph Bachmann; dann mit Dani Geser Geschichten der Lehrlingsarbeit, Geschichten für das Museum der Zukunft sowie Ausgrabungen poetischer und anderer Art.

Ich bin in Stammheim im Zürcher Weinland aufgewachsen, habe in Zürich Geschichte, Germanistik sowie Skandinavistik studiert und habe mich an der Fachhochschule Olten zum Thema Corporate Communication Management weitergebildet.

KONTAKT

 

mail@mailmail.ch

 

Martin Widmer

Musterstrasse 31

4000 Basel

 

070 000 00 00